MID Zertifizierung/Eichrecht

MID Zertifizierung/Eichrecht

Seit Mitte 2018 können einige P30-Ladestationen von KEBA optional mit einem MID-zertifizierten Energiezähler geordert werden. Dies betrifft in erster Linie Varianten der c- und x-Serie.
MID steht in diesem Zusammenhang für Measuring Instruments Directive und stellt eine Richtlinie des Europäischen Parlaments dar, die sich mit der Regulierung von Messgeräten beschäftigt und für eine technische Harmonisierung und Standardisierung über europäische Grenzen hinweg sorgt. Die EU-Staaten sind dazu verpflichtet, diese europäische Richtlinie in nationales Recht, in Deutschland das Mess- und Eichgesetz (MessEG), zu überführen. Die MID regelt dabei ausschließlich das Vorgehen und die Anforderungen bis zur Erstinbetriebnahme.

Sowohl für den Hersteller als auch für den Endkunden bringt der Einsatz von MID-konformen Energiezählern Vorteile. So ist eine Eichung vor erster Inbetriebnahme bei diesen zertifizierten Zählern nicht mehr notwendig. Eine durch die Richtlinie erlaubte Konformitätsbewertung durch den Hersteller in Zusammenarbeit mit der zuständigen Bewertungsstelle ersetzt die Ersteichung durch eine staatlich anerkannte Prüfstelle. MID-konforme Energiezähler sind die Grundvoraussetzung dafür, um eichrechtkonforme Ladelösungen bereitstellen zu können. Sie sind somit verpflichtend, um geladene Energie auf Basis von kWh abrechnen zu können.

In unserem Online Shop finden Sie praktischerweise bei den jeweiligen KEBA-Wallboxen ein neues zusätzliches Auswahlfeld für die Varianten mit MID-Zertifizierung. Die Modelle ohne MID zertifizierten Zähler finden Sie ebenfalls weiterhin in unserem Programm.


Beispiel Auswahlfeld:

keba